PFAD FÜR KINDER

Ortsverband Konstanz e.V.

[letzte Änderung 18.11.2018]

Copyright © 2011-2018 www.pfad-kn.de. All rights reserved.

Hands

Konzeptskizze

Wunschhaus mit viel Licht

Zeichnung eines Pflegekindes
Zeichnung eines Pflegekindes.

Das Ziel

In Haus trampel_PFAD sollen Adoptiv- und Pflegekinder sowie deren Familien "Luft-holen" können und in einem geschützten Rahmen die notwendige Entspannung und neue Kraft für die täglichen Herausforderungen finden.

Vielseitige Angebote während des Aufenthaltes im Haus trampel_PFAD sind möglich

  • Möglichkeit des "Luft-Holens" , Freizeit und Entspannung
  • Unterstützung und Hilfestellung zur Verbesserung der Beziehung zur Adoptiv- und Pflegefamilie
  • Stärkung der Persönlichkeit, des Selbstvertrauens und des Vertrauens in Bezugspersonen
  • Förderung der Lern- und Leistungsfähigkeit
  • Gruppen- und Einzelgespräche zur Reflexion der Situation
  • Lernen von Eigenverantwortung
  • Entwicklung sozialer Fähigkeiten in Kleingruppen
  • Supervisionsangebote für Adoptiv- und Pflegeeltern
  • Fortbildungen und Seminare
  • Erlebnis- und naturpädagogische Angebote
  • Kulturpädagogische Angebote

Regeln im Haus trampel_PFAD

Für ein friedliches und konstruktives Zusammenleben gibt es auch im Haus trampel_PFAD Regeln. Die Akzeptanz und Einhaltung der Regeln, die ein gemeinsames Leben ermöglichen sind die Grundvoraussetzung für den Aufenthalt. Ein Aufenthalt im Haus trampel_PFAD ist nicht möglich, bzw. kann nicht stattfinden oder fortgesetzt werden, bei:

  • Alkohol- und Drogenkonsum in Verbindung mit Abhängigkeit
  • schwerem kriminellem und gewalttätigem Handeln
  • sexuellen Übergriffen
  • akuter Suizidgefahr.

<< Initiator Evolutionspädagogik® >>